Sternnetz in der Breitbandkabeltechnik

SternnetzDas Sternnetz ist in der Breitbandkabeltechnik eine moderne Netzstruktur, welche heute in Mehrfamilienhäuser installiert wird.

In einem Mehrfamilienhaus verläuft vom Übergabepunkt (Punkt 1 in der Skizze) ein Breitbandkabel (Koaxialkabel bzw. Koaxkabel) zum Verstärker. (Punkt 2 in der Skizze). Von dort aus geht das Kabel in der Regel zu einem Verteiler (in der Skizze als schwarzes Rechteck dargestellt). Der Verteiler ist so ausgerichtet, dass jede Wohnung des Mehrfamilienhauses separat angeschlossen werden kann. Damit ist gewährleistet, dass jede Wohnung bzw. Mieter des Hauses über seine eigene Leitung im Hausnetz verfügt. 

Auf unserer Skizze wird deutlich, dass vom Verteiler ausgehend, sechs separate Kabel in jede einzelne Wohnung läuft.

Vorteil von einem Sternnetz in der Breitbandkabeltechnik:

Die Signalübertragung wird in jede einzelne Wohneinheit separat und individuell realisiert. Dadurch gibt es im Sternnetz keine Abhängigkeiten mehr von anderen Nutzern im selben Gebäude. Störungen durch Falschinstallation oder sogar durch Manipulation treten nur beim Verursacher auf seiner eigenen Leitung auf.

Im Sternnetz ist in jeder Wohnung die Zuschaltung oder Abschaltung einzelner Dienste möglich. Auch die Störanfälligkeit ist in einem Sternnetz recht gering, da durch neue Kabel und deren höheren Schirmung eine elektomagnetische Störeinstrahlung nahezu ausgeschlossen werden kann.

Das Sternnetz ist eine zukunftsfähige und verlässliche Technologie, welche hohe Betriebs- und Datensicherheit neben dem TV vor allem auch für Telefon und Internet gewährleistet.

Nachteil von einem Sternnetz in der Breitbandkabeltechnik:

Außer den höheren Installationskosten (Mehraufwand durch Material und Arbeitszeit) sind uns keine weiteren Nachteile bei einem Sternnetz bekannt.